Kostenloser Versand ab 50 €*

Gewinner des German Design Award Special 2022

Ostern mit Baby: Ideen für die ganze Familie

Ostern mit Baby: Ideen für die ganze Familie

Wenn Feiertage vor der Tür stehen, werden wir Eltern innerlich gerne selber wieder zum Kind und erinnern uns an die Traditionen und Festlichkeiten, wie wir sie damals Zuhause gefeiert haben. Selbstverständlich wollen wir auch für unsere Kinder schöne Erinnerungen schaffen und die ein oder andere Tradition fortführen. Das erste Weihnachtsfest, der erste Geburtstag oder auch das erste Ostern mit Baby sind eben etwas ganz Besonderes!

Ostern mit Baby: Osternest befüllen

Was wäre Ostern ohne ein kleines Osternest? Gerne dürfen auch die Kleinsten ein Geschenk zum Osterfest bekommen, wenngleich sie natürlich noch keine Schokoladeneier essen sollten. Je nach Alter eignen sich zum Beispiel eine Rassel in Eierform, ein Strampler mit einem Küken drauf oder ein kuscheliger Plüschhase. Größere Geschwister oder Patenkinder freuen sich zum Beispiel über ein kleines Pixi-Büchlein, eine neue Tonie-Figur oder Knete. Damit die Suche nach den Osternestern gerecht zugeht, bestimmt ihr am besten vor der Suche eine Farbe für jedes Kind: So hat auch das kleine Geschwisterchen eine Chance, genauso viele Eier wie die Großen zu finden und es gibt keinen Platz für Eifersucht.

Ostern mit Baby: Ostereier färben

Kinder lieben klecksen, färben und experimentieren. Deshalb ist das klassische Eierfärben zu Ostern für viele ein Highlight. Zugegeben, ein Baby hat noch nicht so viel davon, aber Kleinkinder sind oft mit Feuereifer dabei. Ideal sind möglichst natürliche Farben, zum Beispiel das Färben mit Zwiebelschalen oder roter Bete. Hier findet ihr drei Methoden zum Eierfärben ohne gefährliche Chemie. Vorsicht ist geboten bei Färbetechniken mit heißem Wasser, da die Verbrennungsgefahr groß ist. Auch das Anmalen mit Wassermalfarben, das Bekleben mit Stickern oder sogenannte Ostereier-Tattoos machen den Kleinen Freude. Und wenn die selbst verzierten Ostereier dann mit viel Begeisterung der Verwandtschaft beim Brunch gegessen werden oder auf einmal in den Osternestern liegen, sind die Kleinen besonders stolz.

Basteltipps zu Ostern mit Baby

Zu Ostern gibt es tolle Bastelideen für jedes Alter. Babys können zum Beispiel ein von Mama ausgeschnittenes Osterei aus Tonkarton mit Fingermalfarben verschönern oder ein individuelles Osterei mit Daumenabdruck gestalten. Etwas größere Kinder verzieren gerne Osterhasen aus Papier für eine Osterhasengirlande, bemalen individuelle Grußkarten oder schmücken mit Mama den Osterstrauch. Von Basteleien mit Window Color oder selbstgemachten Fensterbilder aus Transparentpapier haben auch die Nachbarn etwas. Werdet kreativ und zaubert eure ganz individuelle Osterdeko. Natürlich solltet ihr eure Oster-Dekorationen immer nur außer Reichweite eurer kleinen Schätze platzieren. So könnt ihr sicherstellen, dass euer Baby sich nicht daran verletzt und ihr die Dekoration auch im nächsten Jahr noch einmal verwenden könnt.

Ostern mit Baby: Rezepte und Tipps

Rübli-Kuchen, Quark-Öl-Hasen oder klassische Osterkekse – viele Familien backen gerne zur Osterzeit gemeinsam. Wenn ihr schon mit der Beikost begonnen habt, kann euer kleiner Schatz sogar schon ein wenig mitknabbern. Ideal eignen sich Babykekse ohne Zucker, die zum Beispiel mit Banane oder Apfelmus anstelle von Industriezucker gesüßt werden. Ein einfaches Mürbteigrezept für zuckerfreie Babykekse findet ihr in der unten stehenden Grafik: Einfach alle Zutaten für den Teig in einer Schüssel vermengen, ca. eine Stunde im Kühlschrank durchkühlen, mit einem Nudelholz ausrollen und österliche Figuren ausstechen. Die Kekse werden für ein paar Minuten bei 180° Ober-/Unterhitze gebacken, bis sie leicht gebräunt sind. Für die Erwachsenen darf gerne auch Zuckerguss obendrauf, dann werden die Kekse noch etwas süßer.

Ostern mit Baby: Der Osterbrunch

Der klassische Osterbrunch, wie er in vielen Familien gefeiert wird, darf auch mit Baby stattfinden: Eltern können es sich möglichst einfach machen und jeden Gast eine Speise mitbringen lassen, um selbst nicht so viel Vorbereitungsstress zu haben, oder in diesem Jahr jemand anderen zum Gastgeber ernennen. Viele Speisen lassen sich auch gut am Vortag vorbereiten oder mit noch mehr Vorlauf zubereiten und einfrieren, so dass ihr am Ostermorgen so gut wie keine Arbeit mehr habt. Euer kleines Wunder kann den gemeinsamen Brunch dann entweder aktiv am Tisch miterleben, und vielleicht sogar schon ein bisschen Obst oder Brot mitessen, oder ein Schläfchen in der Wunderwiege machen. So habt ihr die Hände frei zum Schlemmen und euer kleiner Schatz ist rechtzeitig zur Eiersuche wieder fit.

Ostern mit Baby: Entspannte Ostereiersuche

Die Osternestsuche ist das Highlight für alle Kinder, bei der sich die Kleinen am liebsten von den Großen abgucken, wie es geht und alle sausen juchzend und glucksend durch den Garten oder die Wohnung. Aber: Gerade mit größeren Geschwistern kann genau das zur Herausforderung werden. Während das Geschwisterkind unbedingt SOFORT auf Eiersuche gehen möchte, sehnt sich das Baby vielleicht gerade nach Nähe oder ein bisschen Schlaf. Dank unserer Powerbank PAULI könnt ihr die Wunderwiege auch flexibel ohne Steckdose draußen im Garten nutzen. Als Verstecke im Garten eignen sich zum Beispiel ein Blumenbeet, eine Gießkanne, ein Astloch, ein Vogelhäuschen oder der Sandkasten. Drinnen bieten sich beispielsweise ein Blumentopf, ein Bücherregal, der Platz unterm Sofa oder eine Obstschale an, um die bunten Kleinigkeiten zu verstecken.

Ostern mit Baby: Einfach genießen

Ein Familienfest bringt immer viele verschiedene To Do’s und Vorbereitungen mit sich. Schreibt am besten alle anstehenden Aufgaben vorher auf und regelt, wer sich um was kümmert. Vielleicht könnt ihr manche Aufgaben auch an andere Familienmitglieder oder Freunde abgeben, so dass nicht alles an euch hängen bleibt. Plant ausreichende Ruhephasen für euch und euren kleinen Schatz ein, damit er nicht überreizt wird. Versucht, nach Möglichkeit eure alltäglichen Routinen und die gewohnten Schlafenszeiten einzuhalten, denn sensible Babys reagieren auf jede Änderung im Tagesablauf. Und: Verabschiedet euch von Perfektionismus, denn vor allem mit Baby oder Kleinkind kommt es meist anders als gedacht und geplant. Genießt einfach das erste Osterfest mit eurem kleinen Wunder und macht euch nicht so viel Druck – es wird bestimmt unvergesslich.

Weitere Beiträge
Alltag mit Baby: Struktur und Routinen schaffen
Alltag mit Baby: Struktur und Routinen schaffen
Silvester mit Kindern: 4 Tipps
Silvester mit Kindern: 4 Tipps
Ausmalbild zu Weihnachten: Für Klein und Groß
Ausmalbild zu Weihnachten: Für Klein und Groß
Baby Erkältung: Hilfe für kleine Schnupfnasen
Baby Erkältung: Hilfe für kleine Schnupfnasen
Herbstbasteln mit Kindern - 4 DIY Ideen
Herbstbasteln mit Kindern - 4 DIY Ideen
Urlaub mit Baby: Gut vorbereitet mit Tipps & Checkliste
Urlaub mit Baby: Gut vorbereitet mit Tipps & Checkliste
Deine Wohnung kindersicher machen: So gehts!
Deine Wohnung kindersicher machen: So gehts!
Frühlingshafte Ausflugstipps für Familien
Frühlingshafte Ausflugstipps für Familien
Das Wunderwiege-Märchen: Das Königskind und die Wolke
Das Wunderwiege-Märchen: Das Königskind und die Wolke
So schaffen es Eltern, ihre guten Vorsätze einzuhalten
So schaffen es Eltern, ihre guten Vorsätze einzuhalten
Weihnachtsbasteln mit Kindern
Weihnachtsbasteln mit Kindern
Erstausstattung für das Herbstbaby
Erstausstattung für das Herbstbaby
Baby Entspannung: 7 hilfreiche Tipps
Baby Entspannung: 7 hilfreiche Tipps
Sommerbaby: 5 Tipps für ein entspanntes Baby
Sommerbaby: 5 Tipps für ein entspanntes Baby
Verreisen mit Baby: Das ist wichtig
Verreisen mit Baby: Das ist wichtig
Die Babyhaut richtig pflegen: Tipps einer Hebamme
Die Babyhaut richtig pflegen: Tipps einer Hebamme
Baby im Sommer: Tipps gegen Hitze
Baby im Sommer: Tipps gegen Hitze
Baby Erstausstattung: Das sind die Must-Haves
Baby Erstausstattung: Das sind die Must-Haves


Kommentare
Schreibe einen Kommentar

Nach oben