Kostenloser Versand ab 50 €*

Gewinner des German Design Award Special 2022

Silvester mit Kindern: 4 Tipps

Silvester mit Kindern: 4 Tipps

Mit Kindern ändert sich das ganze Leben: Auch die Silvesterplanung. Statt rauschender Partynacht steht in diesem Jahr vielleicht ein schönes und entspanntes Silvester mit Kindern und den Liebsten im Fokus. Mit unseren Tipps kommen alle Partygäste auf ihre Kosten und euer Jahreswechsel wird unvergesslich.

Tipp 1: Countdown-Tüten für Silvester

Mit Countdown-Tüten vergeht die Zeit an Silvester mit Kindern wie im Flug. Dazu werden Papiertüten mit Spielzeug, Süßigkeiten oder anderen lustigen Kleinigkeiten gefüllt und mit einer Uhrzeit versehen, z.B. 18 Uhr. Die Kinder dürfen dann zu jeder vollen Stunde die jeweilige Tüte öffnen. Das heißt, wenn ihr zum Beispiel um 18 Uhr mit den Tüten anfangen möchtet, braucht ihr insgesamt 6 Tüten bis Mitternacht. So haben die Kinder jede Stunde eine neue Beschäftigung und das Warten wird nicht langweilig.

Außerdem hilft das Visualisieren der zeitlichen Abschnitte den Kindern beim Einschätzen, wie lange es noch bis Mitternacht dauert, denn Kinder haben ein völlig anderes Zeitgefühl als Erwachsene. Als Alternative zu den Countdown-Tüten könnt ihr zum Beispiel auch Luftballons aufhängen, jeweils eine Uhrzeit darauf schreiben und jede Stunde einen Ballon platzen lassen.

Ideen zum Befüllen:

  • Ein kleines Spielzeug
  • Glückskekse
  • Konfetti und Luftschlangen
  • Sachen zum Verkleiden
  • Kinder-Tattoos
  • Malbuch und Stifte
  • Wunderkerzen
  • eine gemeinsame Aktivität (z.B. Scharade spielen, Wachsgießen oder eine Tanzparty)

Tipp 2: Gute Vorsätze und Wünsche

Der Jahreswechsel ist ein typischer Zeitpunkt, um das alte Jahr Revue passieren zu lassen und sich Gedanken darüber zu machen, welche Gewohnheiten man mit ins neue Jahr nehmen möchte oder welche Aktivitäten man gerne (erneut) erleben möchte. Es ist eine schöne Familientradition, diese Gedanken gemeinsam zu teilen und sich zum Beispiel am Silvesterabend bewusst Zeit dafür zu nehmen.

Konkret könnte das so aussehen: Ihr überlegt euch gemeinsam als Familie, was ihr im neuen Jahr Schönes erreichen oder unternehmen wollt und schreibt alles auf einen Zettel. Den könnt ihr dann zum Beispiel an den Kühlschrank oder die Pinnwand heften und im neuen Jahr immer dann zur Hand nehmen, wenn ihr Aktivitäten oder Ausflüge plant.

Übrigens: Wie es euch als Eltern gelingen kann, eure Vorsätze trotz stressigen Familienalltags auch wirklich umzusetzen, erfahrt ihr in unserem Blogbeitrag “So schaffen es Eltern, ihre guten Vorsätze einzuhalten”.

Tipp 3: Ein gemeinsamer Jahresrückblick

Blickt gemeinsam auf das vergangene Jahr zurück, schwelgt in schönen Erinnerungen und verabschiedet euch bewusst vom alten Jahr. Das könnte zum Beispiel so aussehen: Druckt von jedem Monat ein Foto aus und schaut es gemeinsam mit euren Liebsten an. Je nach Alter der Kinder kann sich jedes Familienmitglied ein Lieblingsfoto aussuchen und eine Erinnerung dazu teilen. Aus den ausgedruckten Fotos könnt ihr auch gemeinsam ein Fotobuch oder einen Kalender fürs neue Jahr gestalten. So könnt ihr eure Erinnerungen vom vergangenen Jahr festhalten und das Silvester mit Kindern achtsam gestalten.

Tipp 4: Schlafroutine beibehalten

Besonders bei Babys ist es ratsam, auch an Silvester die gewohnte Schlafenszeit beizubehalten. Kleine Kinder benötigen vertraute Routinen, um sich wohlzufühlen und gut zu schlafen. Statt bis Mitternacht zu warten, könnt ihr mit eurem Liebling auch schon am frühen Abend ein kleines Kinderfeuerwerk zünden oder ihr begrüßt das neue Jahr gemeinsam am nächsten Morgen.

Falls euer kleiner Schatz von dem nächtlichen Tumult aufgeweckt wird und Schwierigkeiten hat, wieder in den Schlaf zu finden, könnt ihr euch von der Wunderwiege unter die Arme greifen lassen: Viele Babys lassen sich von dem vertrauten Schaukeln beruhigen und fühlen sich in der anschmiegsamen Hängematte geborgen und sicher.

Entspannt ins neue Jahr starten. Eine Frau liegt mit einem Buch im Bett während ihr Baby in der Wunderwiege liegt und friedlich schlummert. Du möchtest das auch? Dann teste jetzt unsere Federwiege und klicke - dadurch kommst du auf wunderwiege.de.
Weitere Beiträge
5. Wachstumsschub - So entwickelt sich dein Baby
5. Wachstumsschub - So entwickelt sich dein Baby
Baby an Federwiege gewöhnen: Top Tipps - Wunderwiege
Baby an Federwiege gewöhnen: Top Tipps - Wunderwiege
4. Wachstumsschub - So entwickelt sich dein Kleines
4. Wachstumsschub - So entwickelt sich dein Kleines
Baby Led Weaning: “Ich bin absoluter BLW Fan”
Baby Led Weaning: “Ich bin absoluter BLW Fan”
Ausmalbild zu Weihnachten: Für Klein und Groß
Ausmalbild zu Weihnachten: Für Klein und Groß
Baby Erkältung: Hilfe für kleine Schnupfnasen
Baby Erkältung: Hilfe für kleine Schnupfnasen
Der dritte Wachstumsschub – So entwickelt sich dein Kleines
Der dritte Wachstumsschub – So entwickelt sich dein Kleines
Tipps fürs Stillen: So klappt es ganz ohne Stress
Tipps fürs Stillen: So klappt es ganz ohne Stress
Baby Wachstumsschub: Was Eltern wissen sollten und wie sie damit umgehen können
Baby Wachstumsschub: Was Eltern wissen sollten und wie sie damit umgehen können
Deine Wohnung kindersicher machen: So gehts!
Deine Wohnung kindersicher machen: So gehts!
Frühlingshafte Ausflugstipps für Familien
Frühlingshafte Ausflugstipps für Familien
2. Wachstumsschub deines Babys: So entwickelt sich dein Baby
2. Wachstumsschub deines Babys: So entwickelt sich dein Baby
So schaffen es Eltern, ihre guten Vorsätze einzuhalten
So schaffen es Eltern, ihre guten Vorsätze einzuhalten
Weihnachtsbasteln mit Kindern
Weihnachtsbasteln mit Kindern
Erstausstattung für das Herbstbaby
Erstausstattung für das Herbstbaby
Baby Entspannung: 7 hilfreiche Tipps
Baby Entspannung: 7 hilfreiche Tipps
Co-Sleeping: Vorteile & praktische Tipps
Co-Sleeping: Vorteile & praktische Tipps
Sommerbaby: 5 Tipps für ein entspanntes Baby
Sommerbaby: 5 Tipps für ein entspanntes Baby
Verreisen mit Baby: Diese Dinge solltest du beachten
Verreisen mit Baby: Diese Dinge solltest du beachten
Urlaub mit Baby: Gut vorbereitet mit Tipps & Checkliste
Urlaub mit Baby: Gut vorbereitet mit Tipps & Checkliste
Baby im Sommer: Tipps gegen Hitze
Baby im Sommer: Tipps gegen Hitze
Der richtige Geburtsort: Wo soll dein Baby geboren werden?
Der richtige Geburtsort: Wo soll dein Baby geboren werden?
Baby Erstausstattung: Das sind die Must-Haves
Baby Erstausstattung: Das sind die Must-Haves
Der 1. Wachstumsschub deines Babys: So entwickelt es sich
Der 1. Wachstumsschub deines Babys: So entwickelt es sich
Schütteltrauma: Falsche Handlung mit negativen Folgen
Schütteltrauma: Falsche Handlung mit negativen Folgen
Ein Schreitagebuch als Unterstützung für Schreibabys
Ein Schreitagebuch als Unterstützung für Schreibabys
Das Baby schreien lassen: Was passiert mit dem Kind?
Das Baby schreien lassen: Was passiert mit dem Kind?


Kommentare
Schreibe einen Kommentar

Nach oben