Kostenloser Versand ab 50 €*

Gewinner des German Design Award Special 2022

Federwiege für Babys - Alles, was du wissen musst

Federwiege für Babys - Alles, was du wissen musst

Was ist eine Federwiege für Babys?

Eine Federwiege ist eine Einschlafhilfe für Babys. Sie besteht aus einer Hängematte, welche die eigentliche Wiege ist, und einer oder mehreren Stahlfedern, welche beispielsweise an einem Deckenhaken, an einer Türrahmenklammer oder einem speziellen Gestell befestigt werden. Durch die sanften Auf- und Ab-Bewegungen, welche die Federn ermöglichen, und die umschmeichelnde Hängematte fühlen sich Babys an das geborgene Geschaukelt-werden im Mutterleib oder auf dem Arm erinnert und finden so zur Ruhe und schließlich in den Schlaf.

Warum sollten Federwiegen für Babys genutzt werden?

Es gibt verschiedene Arten von Federwiegen: Eine klassische Federwiege wird manuell angeschubst und schwingt sich dann langsam aus. Eine Zwillingsfederwiege besteht aus zwei Babyhängematten, sodass zwei Babys gleichzeitig in den Schlaf geschaukelt werden. Motorisierte Federwiegen sind mit einem Motor ausgestattet, der automatische Schaukelbewegungen erzeugt. Dadurch sind sie komfortabler für die Eltern, weil sie nicht manuell angeschubst werden müssen. Federwiegen mit Motor verfügen oft über zusätzliche Funktionen wie eine Gewichtserkennung, automatischem Sicherheitsstopp oder einstellbarer Wipp-Intensität und -Geschwindigkeit.

Eine Grafik, die die einzelnen Elemente der Wunderwiege und deren Vorteile erklärt.

Vorteile einer Federwiege für Babys: Unterstützung des kindlichen Schlafs

Federwiege Baby: Weniger Schreianfälle

Babys haben immer wieder Phasen, in denen sie vermehrt weinen und unruhig sind: Zum Beispiel Wachstumsschübe, Regulationsstörungen, Blähungen oder wenn sich die ersten Zähne anmelden. Eine Federwiege ist in solchen Zeiten eine willkommene Hilfestellung: Durch das sanfte Auf und Ab werden dem Baby Sicherheit und Geborgenheit vermittelt. Diese beruhigende Wirkung kann eurem kleinen Wunder dabei helfen, sich zu entspannen, weniger zu schreien und leichter einzuschlafen.

Federwiege Baby: Längere Schlafphasen

Die regelmäßige Nutzung einer Federwiege kann dabei helfen, einen Schlaf-Wach-Rhythmus bei Babys zu etablieren. Wenn ihr die Federwiege zum Beispiel immer für den Mittagsschlaf verwendet, und zwar möglichst immer zur ungefähr gleichen Zeit, speichert sich diese Routine im Unterbewusstsein eures Babys ab. Es findet dadurch leichter in den Schlaf und schläft länger, weil es sich innerlich bereits darauf eingestellt hat. Übrigens: Warum das Etablieren von Routinen mit Babys im Allgemeinen eine gute Idee ist, lest ihr in diesem Blogbeitrag.

Federwiege Baby: Unterstützung einer gesunden Entwicklung

Neugeborene schlafen durchschnittlich 16 bis 18 Stunden am Tag. Normalerweise liegen sie dabei auf dem Rücken, weil das die sicherste Schlafposition ist, um dem plötzlichen Kindstod vorzubeugen. Leider kommt es dadurch ab und zu vor, dass sich der Schädel verformt und sich Druckstellen bilden. Die Federwiege kann dem vorbeugen, indem sie dem Baby im Schlaf die nötige Bewegungsfreiheit und Flexibilität gibt, um sich zu bewegen. Die ergonomische Form der Hängematte unterstützt den sogenannten runden Rücken, mit dem alle Babys auf die Welt kommen: Die Wirbelsäule streckt sich erst im Laufe der ersten Lebenswochen nach und nach. Erst, wenn dein Baby den Kopf sicher in Bauchlage halten kann, ist die Halswirbelsäule vollständig gestreckt.

Eine Federwiege für Babys stellt Entlastung für Eltern dar

Reduzierung körperlicher Belastung

Kennt ihr das: Ihr wiegt euer Baby sanft auf dem Arm in den Schlaf, aber sobald ihr es versucht abzulegen, ist es sofort wieder hellwach und beginnt zu weinen? Oder ihr verbringt Stunden damit, mit Baby in der Trage auf dem Gymnastikball auf und ab zu wippen? Manche Babys brauchen, vor allem als Neugeborene, die aus Mamas Bauch vertrauten Schaukelbewegungen und viel Nähe zum Einschlafen. Gelingt es euch, das Baby nach dem Einschlafen in die Federwiege umzubetten, oder schläft es direkt in der Hängematte ein, nimmt euch der Motor das Wiegen ab und alle gewinnen: Euer Baby bekommt den Schlaf, den es braucht und ihr könnt euren Rücken entlasten und eine wohlverdiente Pause einlegen.

Erleichterung bei der Kinderbetreuung

Nur mal kurz ans Handy gehen, den umgeworfenen Joghurt aufwischen oder in Ruhe den heißen Kaffee austrinken: Für manche Eltern eine unlösbare Herausforderung, weil sie ein Schreibaby haben oder ihr kleines Wunder rund um die Uhr viel Nähe und Geborgenheit braucht. Auch entspannte Babys kommen an ihre Grenzen, wenn sich der gewohnte Alltag ändert: Zum Beispiel, weil ein Elternteil wieder mit Arbeiten beginnt oder Mama eine Brustentzündung hat und sich viel ausruhen muss. Oder Geschwisterkinder fordern vermehrte Aufmerksamkeit, um die nachgeburtliche Geschwisterkrise nach der Geburt eines Babys zu verarbeiten. Egal, welche Herausforderung der Alltag birgt: Eine Federwiege bringt Entlastung in die Familie, indem sie eurem Baby Entspannung und euch Eltern den Raum für alles Andere ermöglicht.

Förderung der Eltern-Kind-Bindung

Frischgebackene Eltern haben es alles andere als leicht: Euer kleines Wunder fordert euch rund um die Uhr, braucht viel Aufmerksamkeit und das ganze Leben wird schlagartig auf den Kopf gestellt. Kommen dazu noch Schlafmangel und eine gereizte Stimmung, weil die eigenen Bedürfnisse immer zu kurz kommen, kann sich das mittelfristig negativ auf die Eltern-Kind-Bindung auswirken. Eine Federwiege greift euch unter die Arme und ermöglicht durch ihre Unterstützung Freiräume, Pausen und Gelegenheit zum Auftanken. Sie schafft Ruhemomente für die ganze Familie, sorgt so für gute Laune und damit eine ideale Grundlage für gemeinsame Abenteuer.

Auswahl der richtigen Federwiege für dein Baby

Die Auswahl einer Federwiege für euer Baby sollte sehr sorgfältig getroffen werden. Was Sicherheit und Komfort angeht, solltet ihr keine Kompromisse eingehen. Folgende Aspekte lohnen sich zu untersuchen und zu vergleichen:

Federwiege Baby: Material und Verarbeitung

Zunächst solltet ihr prüfen, ob die Federwiege aus hochwertigen Materialen gefertigt wurde. Zertifizierungen, Firmenstandort und deklarierte Materialien geben unter anderem Aufschluss über die Qualität der Produkte. GOTS-zertifizierte Bio-Baumwollte ist zum Beispiel besser für euer Baby geeignet als konventionelle Baumwolle, welche meist mit schädlichen Chemikalien, Farbstoffen und Pestiziden belastet ist. Euer Neugeborenes kommt durch das Liegen in der Hängematte unmittelbar mit dem Stoff in Kontakt und atmet gegebenenfalls seine Ausdünstungen ein.

Federwiege Baby: Sicherheitsaspekte

Achtet darauf, dass geltende Sicherheitsstandards erfüllt werden. Auch eine stabile Konstruktion und sichere Befestigungsmöglichkeiten sind wichtig. Sind zusätzliche Sicherungsseile in den Federn verbaut? Mehrere Federn sind außerdem immer sicherer als eine Feder: Falls eine Feder bricht, halten die anderen gemeinsam das Gewicht und euer Baby stürzt nicht ab. Außerdem sorgen sie durch die Verteilung des Gewichts für eine gleichmäßigere und ruhigere Schwingung. Besondere Vorsicht ist außerdem bei einem Federwiegenmotor geboten, welcher durch eine App gesteuert werden kann: Solche Motoren sind anfällig für Sicherheitslücken und damit auch für Hackerangriffe. Deshalb ist es ratsam, sich für eine Federwiege zu entscheiden, bei der die Eltern zu jeder Zeit die volle Kontrolle über die Bedienung haben.

Eine Grafik, die zeigt, warum die Schwingungen mit mehreren Federn viel ruhiger und gleichmäßiger sind als mit nur einer Feder.

Federwiege Baby: Gewichts- und Größenbeschränkung

Im Idealfall ist eine Federwiege ab dem Tag der Geburt nutzbar und wächst sozusagen mit eurem Baby mit. Stellt also sicher, dass eure Federwiege für längere Zeit nutzbar ist. Im Idealfall decken die Größe der Hängematte sowie das maximale Gewicht mindestens das erste Babyjahr, besser noch die ersten beiden Lebensjahre ab. Eine besonders smarte Funktion ist die sogenannte Gewichtserkennung: Manche Motoren verfügen über diese Funktion und geben einen Hinweis, wenn beispielsweise die Anzahl der Federn oder die Einstellstufe verändert werden müssen, weil das Baby gewachsen ist.

Eine Grafik, die aufzeigt, mit welchem Körpergewicht welche Anzahl an Federn genutzt werden müssen.

Federwiege Baby: Komfort und Zubehör

Die Babyhängematte sollte aus weichen und atmungsaktiven Materialien bestehen, damit euer kleines Wunder sich darin wohlfühlt. Aus hygienischen Gründen sollte die Hängematte waschbar sein. Noch mehr Komfort bieten Hängematten mit herausnehmbarer Matratze, vor allem wenn das Baby schon etwas älter ist und sich sein Rücken gestreckt hat. Federwiegen, die mittels Powerbank betrieben werden können, verhindern Stolperfallen durch herumliegende Kabel und bieten maximale Flexibilität bei der Nutzung: Auch ohne Steckdose ist ein Betrieb beispielsweise im Garten, auf dem Balkon oder auf Reisen möglich. Auch die Montage eurer Federwiege ist ein wichtiges Kaufkriterium: Schaut euch vorher an, wie einfach sie aufgebaut und wieder demontiert werden kann, um euch ein Urteil darüber zu bilden, wie komfortabel die Nutzung für mehrere Räume Zuhause oder unterwegs ist.

Tipps zur sicheren Anwendung von Federwiegen für Babys

Die Verwendung einer Federwiege ist eine großartige Möglichkeit, um eurem kleinen Wunder einen ruhigen und entspannten Schlaf zu ermöglichen. Hier sind einige Tipps zur optimalen Nutzung der Federwiege:

Umgang mit dem Baby und der Federwiege

Vor jeder Nutzung sollte sichergestellt werden, dass die Federwiege sicher und stabil aufgehängt ist. Es sollte immer das mitgelieferte Befestigungsmaterial verwendet werden. Eltern sollten regelmäßig überprüfen, ob der Motor und die Hängematte sicher befestigt sind, um Unfälle zu vermeiden. Auch die Höhe der Hängematte spielt eine entscheidende Rolle: Sie sollte zum einen das bequeme Hineinlegen und Herausholen des Babys ermöglichen und zum anderen genug Abstand zum Boden und umliegenden Gegenständen haben, um beim Schwingen nicht irgendwo anzustoßen. Das Baby sollte immer in Rückenlage in der Federwiege liegen und, sobald es sich selbstständig drehen kann, angeschnallt werden. Euer kleines Wunder sollte nie unbeaufsichtigt in der Federwiege schlafen, gegebenenfalls kann ein Video-Babyphone Entlastung bieten. Wenn die Hängematte gerade nicht genutzt wird, sollte sie hochgehängt oder abgenommen werden, damit keine Geschwisterkinder oder Haustiere daran ziehen und so aus Versehen das Gestell umwerfen können.

Reinigung und Pflege der Federwiege

Die Hängematte eurer Federwiege sollte aus hygienischen Gründen waschbar sein. Die Reinigung der Aufhängung oder des Gestells sowie des Motors erfolgt in der Regel durch das Abwischen mit einem feuchten Tuch oder durch trockenes Staubwischen. Im Idealfall finden sich im Handbuch des Herstellers Hinweise zur Reinigung und Pflege der Federwiege.

Platzierung der Federwiege im Wohnraum

Eine Federwiege ist nicht nur für euer Baby da, sondern wird durch ihre Größe automatisch auch ein Blickfang im Wohn- oder Schlafzimmer. Deshalb ist es ratsam, dass Eltern sich im Vorfeld informieren, welche Federwiege ihren ästhetischen Ansprüchen genügt und zum jeweiligen Einrichtungsstil passt. Umso mehr Farbkombinationen und Aufhängungsarten es gibt, umso flexibler passt die Federwiege in individuelle Haushalte. Manche Hersteller bieten auf Social Media Moodboards an oder zeigen beispielhafte Kinderzimmer, um Eltern zu inspirieren und so bei der Entscheidung für ein Modell zu unterstützen.

Ein Moodboard Interior zur Wunderwiege: Zu diesen Farben und mit diesen Einrichtungselementen harmoniert die Wunderwiege.

Erfahrungsberichte von Eltern

Wenn ihr noch nicht davon überzeugt seid, dass eine Federwiege eine tolle Entlastung für euer Familienleben darstellt, helfen euch vielleicht die Erfahrungswerte von anderen Eltern? Hier ist ein Reel von Influencerin @ayseguel.ak, in dem sie erklärt, was ihr an der Wunderwiege besonders gut gefällt.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Ayşegül Ak (@ayseguel.ak)

Federwiegen für Babys im Überblick

Zusammenfassung der Vorteile einer Federwiege

Federwiegen erfüllen mehrere wichtige Funktionen: Sie unterstützen die gesunde Entwicklung eures Babys, indem sie eine beruhigende Wirkung haben und als Einschlafhilfe fungieren. Sie ermöglichen das Etablieren einer Schlafroutine, unterstützen durch Ergonomie die gesunde körperliche Entwicklung und entlasten Eltern dabei, ihr Kind ständig zu Tragen und in den Schlaf zu wiegen. Deshalb fördern sie auch nachhaltig die gesunde Eltern-Kind-Beziehung: Denn zufriedene und ausgeschlafene Babys haben glückliche Eltern.

Empfehlungen zur Verwendung einer Federwiege

Wenn ihr euch nicht ganz sicher seid, ob eine Federwiege das Richtige für euch ist, könnt ihr sie ganz einfach ausprobieren: Die Wunderwiege könnt ihr monatsweise mieten, so lange ihr sie braucht. Gefällt sie euch so gut, dass ihr sie kaufen möchtet, werden die ersten drei Monatsmieten auf den Kaufpreis angerechnet.

Weitere Hilfsmittel zur Schlafunterstützung Ihres Kindes

Um die Gemütlichkeit eurer Federwiege zu steigern, könnt ihr beispielsweise ein Mobile oder eine Spieluhr am Stab befestigen. Vielen Babys gefällt es, die unterschiedlichen Farben und Formen anzuschauen, bis die Augen langsam schwer werden. Die immer gleichbleibende Melodie einer Spieluhr unterstützt das Etablieren einer Schlafroutine und kann eurem kleinen Wunder das Signal geben, dass es Zeit für ein Nickerchen ist.

Familie kuschelt miteinander und ist entspannt, auf dem Bild steht der Spruch "Ruhe für Alle. Geliefert im Karton."
Weitere Beiträge
Weil uns die Kleinsten am Herzen liegen
Weil uns die Kleinsten am Herzen liegen
Baby an Federwiege gewöhnen: Top Tipps - Wunderwiege
Baby an Federwiege gewöhnen: Top Tipps - Wunderwiege
Ausmalbild zu Weihnachten: Für Klein und Groß
Ausmalbild zu Weihnachten: Für Klein und Groß
Federwiege abgewöhnen: Tipps zur Entwöhnung der Wunderwiege
Federwiege abgewöhnen: Tipps zur Entwöhnung der Wunderwiege
Herbstbasteln mit Kindern - 4 DIY Ideen
Herbstbasteln mit Kindern - 4 DIY Ideen
Safety First: Darum kannst du unsere Federwiege NICHT per App steuern
Safety First: Darum kannst du unsere Federwiege NICHT per App steuern
Wunderwiege für Mamas: 3 Vorteile im ersten Babyjahr
Wunderwiege für Mamas: 3 Vorteile im ersten Babyjahr
Das Wunderwiege-Märchen: Das Königskind und die Wolke
Das Wunderwiege-Märchen: Das Königskind und die Wolke
So schaffen es Eltern, ihre guten Vorsätze einzuhalten
So schaffen es Eltern, ihre guten Vorsätze einzuhalten
10 Tipps für den Kauf einer Federwiege
10 Tipps für den Kauf einer Federwiege
Weihnachtsbasteln mit Kindern
Weihnachtsbasteln mit Kindern
Warum ein Federwiegenmotor mit 7 Federn sicherer ist
Warum ein Federwiegenmotor mit 7 Federn sicherer ist
„Kleine Helden brauchen große Herzen“
„Kleine Helden brauchen große Herzen“
Wippen mit gutem Gewissen: Die Wunderwiege ist vegan und nachhaltig
Wippen mit gutem Gewissen: Die Wunderwiege ist vegan und nachhaltig
Gründung von Wunderwiege: So startete unser Business


Kommentare
Schreibe einen Kommentar

Nach oben